Werkstatt Burghofbühne: Fahrenheit 451


Datum/Zeit:  27.10.2019 - 12:00 - 15:00

Seit Jahren stellt der Regisseur eines Theaterstücks des Landestheaters Burghofbühne zweimal im Jahr bei einem Teller selbstgekochter Suppe eine Inszenierung vor – diesmal Nadja Blank mit „Fahrenheit 451“.

Nadja Blank studierte in Frankfurt Theater-, Film- und Medienwissenschaften,Musikwissenschaft und Pädagogik, war Dramaturgin am Staatstheater Mainz und arbeitet seit 2014 als leitende Dramaturgin und Hausregisseurin an der Burghofbühne.

In der Zukunftsvision Fahrenheit 451 (Papier brennt bei 451 Grad F.) wird die Feuerwehr zum Feuerlegen eingesetzt. Die letzten Zeugnisse der Vergangenheit aus Papier – die Bücher – sollen vernichtet werden, denn: Kunst ist Gewalt, Wissen ist Gefahr und beides muss vernichtet werden. Der Feuerwehrmann Guy Montag lernst Clarissa kennen, die ihm von einer anderen, besseren Welt berichtet. So wachsen Zweifel in ihm und er beginnt im Verborgenen zu lesen …

Ray Badbury beschreibt eine Gesellschaft, in der Bücher, Literatur und Philosophie systematisch ausgerottet werden, weil selbstständiges Denken die Gesellschaft destabilisiere … Ein zeitloses Plädoyer für das Erinnern und das Selber-Denken!

(Premiere, 31. Oktober, 20 Uhr, Aula Otto-Hahn-Gymnasium, Dinslaken)


Veranstaltungsort
Cafe Himmel & Erde

Lade Karte ...